user_mobilelogo

Die klassenhöchste Mannschaft des Hertener Tennis Club, die Herren 65, marschieren weiter Richtung Aufstieg in die Westfalenliga. Ungeschlagen stehen sie mit 7:1 Punkten an der Tabellenspitze.
Auch die Mannschaft des Hörder Tennisclub konnte daran nichts ändern. Nach den vier gespielten Einzeln führten die Hertener 3:1.

Albert Drost 6:0 und 6:0, Klaus Bultmann 6:2 und 6:3 und Ulrich Sakowsky mit 6:1 und 6:2 beherrschten ihre Gegner klar. Josef Kalka unterlag in seinem Spiel mit 3:6 und 2:6.
Beide abschließenden Doppel waren dann eine klare Angelegenheit für den HTC. Drost / Bultmann gewannen 6:1, 6:0 und Sakowsky / Kalka 6:0 und 6:2. Bei zwei noch ausstehenden Spielen wollen die HTC Spieler den nächsten Aufstieg für den Club holen.

Einen glatten Sieg landeten auch die Herren 70 der Hertener am Mittwoch. Ohne Satzverlust gewann man 6:0.
Helmut Hanewinkel 6:1 und 6:0, Werner Nobis 6:0 und 6:4, Friedhelm Schewe 6:0 und 6:1 und Peter Weinhold 6:3 und 7:5.
Die Doppel gewannen Hanewinkel / Nobis 7:5 und 6:3 und Schewe / Weinhold 6:0 und 6:1.
Mit nur einer Niederlage ist diese Mannschaft in der Ruhr Lippe Liga auch noch gut im Rennen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden