user_mobilelogo

Knapp 90 Teilnehmer aus ganz Nordrhein-Westfalen konnten wir bei der 6. Auflage des Heinrich-Schneider-Pokals an neun Turniertagen auf unserer Anlage begrüßen.

122 Begegnungen fanden im Verlauf des Turniers in vier Disziplinen statt. Während das Feld der Damen 30 mit nur drei Spielerinnen diesmal sehr klein war, konnten wir uns vor allem über ein sehr starkes Feld bei den Herren 30 freuen. Von 42 Teilnehmern hatten 29 eine einstellige LK, so dass es bereits in den Vorrunden zu hochklassigem Tennis kam und einige Favoriten bereits frühzeitig ausschieden. Björn Thiele erreichte immerhin das Achtelfinale. Der große Erfolg gelang letztendlich dem an Position eins gesetzten Jan Borkenhagen vom Albachten-Roxeler TC. Er besiegte André Hagenjürgen, den Sieger von 2012, im Match-Tie-Break.

Bedingt durch die großen Erfolge mit vielen Aufstiegen im Vorjahr stand für viele Mannschaften eine harte und anspruchsvolle Saison auf dem Programm, in der wir leider mehrere Abstiege zu verzeichnen haben, uns aber auch über zwei Aufsteiger freuen können.

Die Herren 50 schlugen erstmals in der Westfaliga auf. Nach einem äußerst erfolgreichen Start mit zwei Siegen wurde es am Ende noch einmal eng. Gleich vier Mannschaften machten punktgleich den Absteiger untereinander aus. Letztendlich reichten die Ergebnisse aber zum 4. Platz und damit zum Verbleib in der Westfalenliga.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden