user_mobilelogo

Besser hätte der Start in die Wintersaison für die Damen des Hertener TC gar nicht sein können. Gegen die Nachbarmannschaft des TC BW Wanne-Eickel ging das HTC-Quartett ohne Satzverlust mit einem 6:0-Erfolg von Platz und kann sich nun zumindest eine Woche über den ersten Tabellenplatz in der Ruhr-Lippe-Liga freuen.

Mit Katja Buchholz, Vanessa Schwark, Birgit Rohr, Alica Kinner und Claudia Schlüter konnte der HTC seine beste Mannschaft ins Rennen schicken, die verletzte Lisa Berns musste weiterhin passen.

Die Hertener waren ihren Gästen von Beginn an einen Schritt voraus. Katja Buchholz, ehemalige Westfalenliga-Spielerin ließ in ihrer Begegnung gegen Jennifer Bajorat nichts anbrennen und gewann souverän 6:0/6:3. Vanessa Schwark konnte an diesen deutlichen Spielverlauf anknüpfen und durch einen 6:2/6:1-Erfolg über Britta Neumann den zweiten Punkt einfahren. Birgit Rohr erhöhte durch ihr 6:3/6:2 gegen Debbie Hug auf 3:0. Eine spannende Begegnung mit kuriosem Verlauf zeigte Hertens Nummer vier Alica Kinner gegen Tanita Rex. Kinner gewann die Partie mit 7:6/7:6, obwohl sie in beiden Sätzen bereits mit 1:5 im Rückstand gelegen hatte.

4:0 für den HTC. Damit stand der Sieg bereits nach den Einzeln fest und in den Doppeln, die somit unter entspannten Voraussetzungen stattfanden, machten die Paarungen Schwark/Buchholz sowie Rohr/Schlüter den 6:0-Erfolg perfekt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden