user_mobilelogo

Nur eine Woche nach ihrem hart erkämpften Sieg gegen Bochum-Stiepel war die Damenmannschaft des Hertener Tennisclub erneut erfolgreich. Durch einen 4:2-Heimsieg gegen TuRa Bergkamen ist der Klassenerhalt in der Ruhr-Lippe-Liga bereits nach dem 5. Spieltag gesichert.

Wie bereits im der Vorwoche sorgten auch diesmal Katja Buchholz (6:3 6:2) und Vanessa Schwark (6:0 6:0) für schnelle Punkte an den Positionen eins und zwei. Die für die verletzte Alica Kinner ins Einzel gerückte Nadine Rohling musste sich hingegen in drei Sätzen 6:4 0:6 1:6 geschlagen geben. Auch Hertens Nummer 4 Claudia Schlüter blieb mit 3:6 4:6 nur die Gratulation an die Gegnerin.

Verlassen konnten sich die Damen hingegen auf ihre bewährte Doppelstärke. Wieder einmal war es die eingespielte Paarung aus Vanessa Schwark und Birgit Rohr, die mit 6:3 6:3 erfolgreich war und den dritten Punkt für ihre Mannschaft holte. Katja Buchholz und Claudia Schlüter standen dem in nichts nach und fuhren mit 6:3 7:6 den alles entscheidenden Sieg ein. Der dritte Erfolg der HTC-Damen in der heimischen Halle bedeutete zugleich den frühzeitigen Klassenerhalt in der Ruhr-Lippe-Liga.

Mit einem weiteren Sieg aus den beiden ausstehenden Begegnungen gegen den TuS Ickern und Hansa Dortmund ist sogar noch der dritte Platz in der Gruppe, die insgesamt 8 Teams umfasst, möglich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Verstanden