user_mobilelogo

Einen glatten Sieg landeten die Herren der ersten Mannschaft am Samstag in heimischer Halle.

Schon in den vier Einzel Begegnungen ließen die Hertener keinen Zweifel daran wer die Halle im Hertener Wald als Sieger verlässt. Vier Siege in vier Begegnungen. Drei Mal gab es glatte Zweisatz-Siege. Wojtek Switkiewicz mit 6:2 und 6:0, Felix Kröger 6:3 und 6:1 und Carsten Riek 6:0 und 6:2.
Marc Gruzlak siegte in drei Sätzen mit 6:1, 3:6 und 7:6.
Die restlichen zwei zu vergebenen Punkte sicherten sich die Doppel Switkiewicz / Riek und Gruzlak / Moritz Künkler. Endergebnis 6:0

Für die Damen des H.T.C. endete der zweite Spieltag mit einem 3:3 nach Spielen und 8:7 nach Sätzen.
Starke Gegnerinnen gibt es in der Ruhr-Lippe-Liga (höchste Liga im Bezirk) für die Hertener Damen.
An diesem Sonntag schafften sie es mit einem Satz Vorsprung gegen TC Mengede zu gewinnen. Nach den Einzeln stand es ausgeglichen 2:2 und nach Sätzen 5:5.
Beata Switkiewicz gewann 6:1, 3:6 und 6:2, ebenfalls einen Sieg landete Vanessa Schwark mit 6:1 und 6:2. Birgit Rohr unterlag 4:6 und 6:7, auch ihre Schwester Anna-Lena Rohr hatte mit 6:3, 5:7 und 3:6 das Nachsehen.
In den abschließenden Doppeln sicherten sich Switkiewicz / Schwark mit 6:2 und 6:3 den Sieg. Spannend wurde es dann beim Doppel Rohr / Rohr. 6:2 und 2:6 war der Stand nach zwei Sätzen. Der dritte Satz wird dann im Doppel nach neuen Regeln gespielt. Es kommt zum so genannten Match Tie-Break. Gespielt wird wie im normalen Tie-Break, jedoch braucht man zum Sieg 10 Punkte mit einem Vorsprung von mindestens zwei Punkten. (Diese Regelung gilt in allen Altersklassen im Doppel). 6:10 unterlagen die HTC-Spielerinnen in diesem letzten Satz.

Siegreich waren auch die zum ersten Mal im Winter spielenden Herren 50.
4:2 siegten sie in Recklinhausen Süd. Erhard Grosse spielte 6:3, 3:6 und 6:4, Rolf Mackowiak 6:2 und 6:3, Hans-Jürgen Wittkamp 6:4 und 6:0. Ralf Effenberg unterlag 2:6 und 2:6.
Den letzten Punkt holte das Doppel Wittkamp Effenberg mit 7:6 und 7:5.
Grosse / Mackowiak unterlagen 1:6, 6:2 und 6:7.

Die zweiten Herren unterlagen in der Besetzung Steffen Turowski, Philipp Künkler, Robin Schmidt und Marvin Zielinski bei der TG Friederika mit 0:6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok