user_mobilelogo

(Rob) Länger als geplant dauert die Jahreshauptversammlung des Hertener Tennisclub. Er nach fast drei Stunden erklärt der erste Vorsitzende Karl Kröger die Versammlung für beendet.

"Ich haben den Karl bei einer Jahreshauptversammlung noch nie so nervös gesehen", sagt Versammlungsleiter Albert Drost. Der Vorschlag, die Jahresbeiträge im kommenden Jahr um 10% zu erhöhen, stößt nicht bei allen der rund 50 anwesenden Mitglieder auf offene Ohren. "Die Energiekosten sind gestiegen und es ist mittlerweile sehr schwierig geworden, Sponsoren zu finden. Wir brauchen einfach mehr Geld, um den Verein finanzieren zu können", erklärt der erste Vorsitzende Karl Kröger. Nach langen Diskussionen stimmen dann auch die Mitglieder der Erhöhung mit großer Mehrheit zu.

Ab dem Jahr 2010 erhöht sich der Jahresbeitrag der Erwachsenen auf 260 Euro. Kinder bis zum Alter von 18 Jahren, deren Eltern im Tennisclub vertreten sind, zahlen 60 Euro. Kinder bis zum Alter von 18 Jahren, deren Eltern nicht im Tennisclub sind, müssen dagegen einen Beitrag von 85 Euro leisten. Auszubildende und Studenten zahlen 130 Euro pro Jahr. "Im Vergleich zu anderen Tennisvereinen in der Umgebung liegen wir trotz der Erhöhung noch im unteren Drittel", sagt Kröger.

Bei den Wahlen des Vorstandsteam herrscht unter den Mitgliedern dagegen Einigkeit. Karl Kröger wird einstimmig wiedergewählt und steht somit auch in den kommenden zwei Jahren an der Spitze des Vereins. Allerdings wird er nicht mehr unterstützt von Jürgen Wittkamp, der sein Amt als zweiter Vorsitzender aus persönlichen Gründen zur Verfügung stellt. Uwe Zielinski wird sein Nachfolger.

Robert Biermann ist hingegen als Schatzmeister weiterhin für die Finanzen zuständig. Elke Frind bleibt Schriftführerin. Das Amt des Sportwartes bekleidet Eitel Piotrowski. Gerd Nacke prüft gemeinsam mit Fritz Ganß nun die Kasse. Einzig auf der Position des Jugendwarts gibt es noch eine Veränderung. Stefan Springer ersetzt Wojtek Switkiewicz und kümmert sich nun gemeinsam mit Jochen Künkler um den Nachwuchs. Wolfgang Deimel komplettiert als Technischer Referent die neue Führungsmannschaft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.