user_mobilelogo

Am Rande dieser Begegnung treffen sich zwei alte Bundesligafußballer nach vielen Jahren wieder.

Der 5:4 Erfolg der HTC Tennismannschaft Herren 55 bei den Senioren des TC Flora Dortmund am vergangenen Sonntag ist vielleicht nicht sonderlich erwähnenswert, aber es war doch schon eine etwas besondere Begegnung.

Wie man es bereits vorher dem Internet entnehmen konnte, spielt in der Mannschaft des TC Flora Dortmund neben dem Präsidenten des BVB Dr. Reinhard Rauball auch der langjährige Bundesligaspieler des BVB Siggi Held. Nun wird der derzeitige Präsident der Borussia vielen bekannt sein, doch bei Siggi Held - er wird in diesem Jahr 65 - sind es wohl mehr die älteren Fußballfans, die ihn noch kennen. Er absolvierte 422 Bundesligaspiele, allein 229 für den BVB und erzielte dabei insgesamt 72 Tore. Als Nationalspieler kam er von 1966 bis 1973 zu 41 Einsätzen und traf fünfmal für Deutschland.
Und übrigens: Am 5. Februar 1966 schoss Siggi Held als Erster überhaupt auf die Torwand des ZDF-Sportstudios.

Nach seiner Karriere als Spieler wurde er Vereinstrainer und später auch Nationaltrainer in Malta. Ein großartiger, äußerst sympathischer Sportsmann auch heute noch auf dem Tennisplatz.
Der Hertener Tennis Club hatte auch etwas zu bieten. Spielt doch in der Mannschaft nicht der Präsident eines großen Bundesliga Clubs mit, aber immerhin der Präsident des HTC, sowie der ehemalige Bundesligaspieler in Schalke und Borussia Mönchengladbach Hans-Jürgen Wittkamp. 280 Bundesligaspiele für Schalke und Gladbach mit insgesamt 59 Toren, 3 x Deutscher Meister, 1975 Gewinn des UEFA- Pokals sind auch etwas, worauf man stolz sein kann.
Anfang der 70-ziger Jahre, noch zu Jürgens "Schalker" Zeiten so erinnerten sich beide Fußballer, habe man gegeneinander gespielt.

Man verstand sich auf Anhieb sehr gut. Siggi Held nach dem Spiel: "Mensch Jürgen, Du läufst ja heute mehr als früher!" Jürgen Wittkamps prompte Antwort: "Siggi, erinnere Dich doch. Ich war immer schon da, wenn der Ball kam, ich brauchte nicht zu laufen".

Eine harmonische Begegnung mit vielen Anekdoten aus alten Bundesligazeiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.